Allgemeine Geschäftsbedingungen


ALLGEMEINES

  1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Dienstleistungen, welche von dem mobilen Hundetraining für flotte Pfoten angeboten bzw. durchgeführt werden.

  2. Das mobile Hundetraining für flotte Pfoten erbringt die angebotenen Dienstleistungen entsprechend den angegebenen Inhalten und Durchführungshinweisen. Da der Erfolg dieser Dienstleistungen in großem Umfang von den Teilnehmern abhängt, garantiert das mobile Hundetraining für flotte Pfoten den Erfolg der Dienstleistung nicht, sondern nur die Teilnahme an den gebuchten Veranstaltungen.

  3. Die Teilnahme an den Veranstaltungen des mobilen Hundetraining für flotte Pfoten erfolgt auf eigene Gefahr. Jeder Hundehalter haftet für die von seinem Hund verursachten Schäden. Die Anweisungen der Trainerin sind zu befolgen.

  4. Die Hunde müssen wenigstens grundimmunisiert sein. Der Kunde versichert, dass sein Hund ausreichend Haftpflicht versichert ist. Auf Verlangen der Hundetrainerin hat der Kunde dies nachzuweisen. Hunde mit ansteckenden Krankheiten, Floh-, Läuse- oder Milbenbefall, sowie Hündinnen während der Läufigkeit dürfen nicht an Veranstaltungen teilnehmen. Der Kunde versichert, dass sein Hund keine ansteckenden Krankheiten hat.

  5. Bei praktischen Anteilen auf öffentlichen Wegen oder Plätzen wird eine angemessene Bekleidung des Hundeführers, sowie dessen Hund (Warnweste, Leuchthalsband) empfohlen.

 

SEMINARE UND EINTAGESVERANSTALTUNGEN

  1. Die Teilnahmegebühr ist rechtzeitig, spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn per Überweisung auf das in der Anmeldebestätigung angegebene Konto zu entrichten.

  2. Die Teilnahme kann ausschließlich auf dem schriftlichen Weg, per eMail oder in Papierform abgesagt werden, wobei das Eingangsdatum beim mobilen Hundetraining für flotte Pfoten Gültigkeit findet.

  3. Sagt der Kunde die Teilnahme an einem Seminar oder Kurs nicht mindestens 14 Tage vorher ab, trägt er die Kosten in vollem Umfang. Er kann jedoch  rechtzeitig (5 Werktage vor Veranstaltung) einen Ersatzteilnehmer stellen, für den ebenfalls diese AGB gelten. Nicht in Anspruch genommene Veranstaltungen werden nicht erstattet.

  4. Sollten zu wenige Buchungen für eine Veranstaltung vorliegen, behält sich das mobile Hundetraining für flotte Pfoten vor, diese bis spätestens 7 Tage vor dem vorgesehenen Veranstaltungstermin abzusagen. In diesem Fall erhält der Kunde umgehend die gezahlte Seminargebühr erstattet. Weitergehende Forderungen für jegliche Aufwendungen des Kunden über diese Rückzahlung hinaus werden nicht anerkannt.

  5. Sollte ein Seminar aufgrund höherer Gewalt, Erkrankung des Referenten oder sonstiger unvorhersehbarer Ereignisse nicht stattfinden können, bestehen keinerlei Schadensersatzansprüche gegen das mobile Hundetraining für flotte Pfoten. Der Kunde bekommt seine Seminargebühr umgehend erstattet. Das mobile Hundetraining für flotte Pfoten bemüht sich um die Durchführung einer Ersatzveranstaltung.

  6. Die Unterlagen und Inhalte der Seminare unterliegen dem Urheberschutz. Eine gewerbliche Weiternutzung sowie Kopieren oder Weitergabe - auch auszugsweise - ist nicht gestattet.

 

MANTRAILING UND LONGENTRAINING

  1. Es handelt sich hierbei um fortlaufende Kurse, die einmal wöchentlich statt finden.

  2. Der Gruppenbeitrag von 45 Euro ist ein Monatsbeitrag. Die Gebühr ist bis spätestens dem 5. des laufenden Monats an das mobile Hundetraining für flotte Pfoten zu entrichten, andernfalls kann der Platz ohne weitere Absprache neu vergeben werden.

  3. Es bestht die Möglichkeit an 2 Probetrainings für je 10,00 Euro teilzunehmen. Sofern der Platz anschließend gebucht wird, wird das bereits gezahlte Geld auf den Monatsbeitrag angerechnet.

  4. Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Ende Monats. Die Kündigung ist ausschließlich schriftlich, per eMail oder in Papierform abzugeben, wobei das Eingangsdatum beim mobilen Hundetraining für flotte Pfoten Gültigkeit findet. Bei Nichtkündigung verlängert sich der Vertrag automatisch.

  5. Sagt der Kunde ein Training ab, kann das Geld nicht erstattet werden, aus welchem Grund auch immer er verhindert ist. Sofern nicht anders bekannt gegeben, findet das Training auch an Feiertagen statt. Für Gruppenstunden, sowie für das Mantrailing behält sich das mobile Hundetraining für flotte Pfoten das Recht vor, bei Starkregen oder Gewitter kurzfristig abzusagen. Auf Grund von höherer Gewalt wird der Beitrag dafür nicht erstattet.

 

EINZELTRAINING

  1. Das Einzeltraining dauert maximal 60 Minuten und kostet 35 Euro, ggf. fallen Fahrtkosten an.

  2. Sagt der Kunde ein Einzeltraining oder eine Beratung nicht mindestens 24 Stunden vor Beginn ab, hat der Kunde den halben Stundensatz zu zahlen, aus welchem Grund auch immer er verhindert ist. Ein Absage gilt nur telefonisch oder per SMS, nicht per eMail oder WhatsApp.

 

Gültig ab 01.02.2017