Longen-Training


Termin: WINTERPAUSE

Veranstaltungsort: Molfsee

Kosten: 45 Euro im Monat

Kursumfang: Variiert je nach Gruppengröße, etwa 1-2 Stunden

Maximal 5 Teams

 

Im Longiertraining geht es in erster Linie darum, zwischen Mensch und Hund eine vertrauensvolle Kommunikation zu schaffen. Wichtig ist eine sichere Nahbereichs-Kommunikation, denn ohne diese funktioniert die Kommunikation in der Distanz nicht. Der Mensch muss also lernen, seinen Körper für den Hund verständlich einzusetzen und der Hund widerum muss lernen, mehr auf seinen Menschen zu achten.

 

Zu Beginn des Trainings wird der Hund ausserhalb des Kreises geführt. Der Kreis ist also prinzipiell eine "Tabu-Zone" für den Hund. Der Mensch kann nun situativ darüber entscheiden, ob er seinen Hund zu sich in den Kreis einlädt oder die Grenze aufrecht erhält. Nach und nach wird die Distanz zum Hund vergrößert, der Mensch zieht sich also auf den Kreismittelpunkt zurück und dirigiert seinen Hund von dort. Hier zeigt sich wer seine anfänglichen Hausaufgaben gut gemacht hat.

 

Für Fortgeschrittene können später verschiedene Elemente aus dem Hundesport (Hürden, Tunnel u.ä.), diverse Kommandos (Sitz, Platz, Steh u.ä.) sowie Richtungs- und Tempiwechsel auf Distanz abgefragt werden. Zudem kann ein weiterer Kreis aufgebaut werden, zwischen dem man den Hund nun hin- und herschicken kann.

 

Die anderen Hunde lernen in der Zwischenzeit geduldig zu warten.